Karnevalsparty (23. Februar 2014)

Cafe for Ju “Alaaaaf”. So riefen wir alle am Sonntag lauthals mit..und sagen zu Karneval-Hits.
Am Sonntag, den 23. Februar, war einiges los auf unserer tollen Karnevalsfeier Neben dem lustigen Clown, dem tanzenden Dreigestirn, hatten wir auch reichlich Spaß bei vielen Spielen.
So gewann zum Beispiel Ansgar unseren Kostümwettbewerb oder Pia unser Luftschlangen-Wettpusten.
Außerdem gab es ein leckeres Buffet mit vielen süßen Sachen.

Alle hatten viel Spaß!

Besuch des Schokoladenmuseums


Tanz-Workshop mit Tobias Kramer (28. Oktober 2012)


Ausflug zur Jungen Sinfonie (29. April 2012)

Für den Apriltermin hatten wir uns ein besonderes Highlight ausgedacht. Wir besuchten das Konzert “Hexen und Zauberer” der jungen Sinfonie in Kerpen.

Unser Ausflug in die Aula der Kerpener Schule war ein voller Erfolg. Die Musiker nahmen uns mit in das Land der Hexen und Zauberer.
Manch einer sprach emsig den Hexspruch mit und doch mußten wir bis nach der Pause warten ehe sich der Hexspruch endgültig auflöste.
Nach tosendem Applaus konnten wir verschiedene Instrumente ausprobieren. Während Silas die Trompete, Christian die Pauke und Eva den riesigen Kontrabass spielten, versanken Nadine und Silvia in den Harfenklängen.

Adventscafé


Ausflug nach Düsseldorf zum Aquazoo

Unseren zweiten Ausflug in diesem Jahr haben wir in den Aquazoo nach Düsseldorf gemacht.
Um 10 Uhr sind wir alle zusammen mit dem Bus vom Pfarrheim Sinthern aufgebrochen. Am Aquazoo in Düsseldorf angekommen, haben wir uns in zwei Gruppen aufgeteilt und uns von zwei Führerinnen durch die Welt der Reptilien und Haie und Fische führen lassen.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen haben wir uns dann am Nachmittag gegenseitig erzählt, was wir am Vormittag gesehen und erlebt haben.
Um 16 Uhr sind wir dann mit ganz vielen schönen neuen Eindrücken und mit Singen von Adventsliedern zurück nach Sinthern gefahren.

Es war ein wunderschöner Tag!


Herbst-Café in Sinthern

Dieses Mal haben wir schöne Windlichter gebastelt.


Sommerfest in Sinthern!

Der Wettergott war uns wirklich gut gesonnen. Nachdem am Samstag Dauerregen herrschte, traute sich am Sonntag, dem 26.06.2011, die Sonne aus den Wolken.

Beim Monsterball, Fußball und Schweinchen in der Mitte kamen wir ganz gut ins Schwitzen. Doch wir konnten unseren Durst mit gekühlten Getränken löschen.

Mittags aßen wir zusammen Würstchen mit Brötchen und konnten danach verschiedenen Bastelangeboten nachgehen. Während das Angebot zum Schminken eher von jüngeren Kindern angenommen wurde, machte manch ein Großer gerne einen Hut aus Zeitungen. Alle Altersgruppen hatten Freude, sich auf den großen Banner des Cafe for ju zu verewigen oder sich mit den Farben ein T-Shirt bzw. eine kleine Tasche zu bedrucken. Ein Hit des Tages war die Tombola, die schnell abgeräumt wurde.
An der Boulebahn wurde gefachsimpelt und viele Spiele ausgefochten.

Da wir diesmal unsere Türen für alle geöffnet hatten, kamen auch viele einfach vorbei und genossen die angenehme Atmosphäre, die Spielmöglichkeiten und das leckere Essen.
Es war schön, wie alt und jung, behindert und nicht-behindert miteinander gespielt, gelacht und erzählt haben.

Vielen Dank auf diesem Wege an die Jugendlichen der Meßdienerschaft und den Frauen der Gemeinde und den vielen Helfern, die sich spontan eingebracht haben.

Dieser Nachmittag hat nicht nur viel Freude bereitet, sondern er hat auch einen Gewinn von rund 200 Euro erbracht.

Mit diesem Geld möchten wir einen Ausflug finanzieren!


Oster-Café in Sinthern

am Sonntag, dem 17.April 2011 feierten wir Ostern im Café in Sinthern.

Obwohl wir wenige erwartet hatten, auf Grund des schönen Wetters und des Ferienbeginns, war der Raum des Cafes bald gefüllt.
Welch eine Freude!!!!!!!!!!

Nachdem wir ein paar mal die Kaffeetafel verlängert hatten, konnten wir uns all die köstlichen Kuchen schmecken lassen.

Anschließend marmorierten wir mit viel Freude Ostereier. Es entstanden wahre Kunstwerke!

Nach der kreativen Beschäftigung ging es raus, um Schokoladeneier zu suchen. Der “Osterhase” hatte die Eier zwischen Gräser, Bäumen und sogar auf Mülltonnen versteckt. Das war eine lustige Sucherei!

Danach spielten wir noch “Schweinchen in der Mitte”. Dabei wurde viel gelacht!

Mit Eva konnten wir später noch einen tollen Kresseosterhasen herstellen. Jetzt heißt es nur noch: Kräftig gießen!


Beste Stimmung bei Musik und Tanz!

Am Sonntag, dem 27. Februar feierten wir Karneval im Café.
Wo hat man das schon mal….! Frösche , Fliegenpilze, Kannibalen und FC-Fans in ausgelassenem Tanz vereint. Wo ? Na klar bei der Karnevalsfeier des Café zum Beispiel. Jede Menge Jecken mit schönen Kostümen. Und überhaupt: Charlottes Büttenrede war umwerfend komisch, nach mehreren Allafs gab es eine Zugabe. Anschließend gings auf die Tanzfläche und dazwischen Polonaise durch den Saal und durch die Küche…. Hier, seht selbst ! Ein paar Bilder geben Euch einen Eindruck.


Elisabeth Preis 2010 der Caritasstiftung im Erzbistum Köln

Den Elisabeth-Preis der CaritasStiftung im Erzbistum Köln erhielten in diesem Jahr die ehrenamtlichen Familienpatinnen des Caritasverbandes und der Katholischen Familienbildungsstätte Bonn sowie das Drogenpräventionsprojekt „Kamillus meets school“ des Alexianer Fachkrankenhauses für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie in Köln. Weihbischof Dr. Heiner Koch überreichte die beiden ersten Preise gemeinsam mit Angelika Rüttgers, Mitglied im Kuratorium der CaritasStiftung.

Eine unabhängige Jury hatte die Preisträger aus 57 ehrenamtlichen und hauptamtlichen Bewerbungen ausgewählt. Sechs Projekte waren für die ersten Preise nominiert. Die beiden Gewinner wurden erst während der Preisverleihung bekannt gegeben.

Den mit 5.000 Euro dotierten ersten Preis für Hauptamtliche gewann das Drogenpräventionsprojekt „Kamillus meets school“ des Alexianer Fachkrankenhauses für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie in Köln. Auf der Entzugsstation „Kamillus“ haben Schulklassen die Möglichkeit, Suchtpatienten im direkten Gespräch kennenzulernen. Die Jury wählte dieses Projekt aus, weil die authentischen Erzählungen von der harten und manchmal aussichtslos scheinenden Realität mit Heroin, Kokain und Ecstasy bei Jugendlichen mehr bewirken als herkömmliche Unterrichtseinheiten zum Thema.

Der ebenfalls mit 5.000 Euro verbundene erste Preis für Ehrenamtliche ging an die Familienpatinnen des Caritasverbandes und der Katholischen Familienbildungsstätte Bonn. 20 ehrenamtlich Engagierte bieten Eltern Unterstützung an, wenn diese sich den Anforderungen des Familienlebens nicht allein gewachsen fühlen. Seit Mai 2007 stärken die Patinnen den hilfesuchenden Eltern von der Schwangerschaft bis ins dritte Lebensjahr des Kindes den Rücken. Mit dem Elisabeth-Preis würdigte die Jury die konstante Begleitung junger Familien über mehrere Jahre hinweg. 96 Kinder und ihre Familien wurden mit der Hilfe erreicht.

Die feierliche Preisverleihung fand am Donnerstag, dem 18. November, vor rund 200 Gästen im Wasserwerk des World Conference Center in Bonn statt. Hier hatten die Preisträger Gelegenheit, ihre Arbeit vorzustellen. Mit Dixieland und New Orleans Jazz sorgten die „Dixie Diamonds“ für die musikalische Gestaltung. Unterstützt wurde die Preisverleihung von der Pax-Bank Köln.

Mit dem Elisabeth-Preis will die CaritasStiftung die sozial-caritative Arbeit im Erzbistum Köln fördern und das Engagement der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stärken.

Die Verleihung des diesjährigen Elisabeth-Preises im alten Bundestag am Platz der Vereinten Nationen in Bonn war auch für unser Café ein aufregender Termin. Denn wir sind mit unserem Angebot bis in die Endausscheidung gekommen und wurden zu der spannenden Entscheidung und feierlichen Preisverleihung eingeladen. Eva und Marina nahmen stellvertretend die Urkunde entgegen, für die wir nun einen angemessen Platz – vielleicht im Pfarrheim Sinthern – suchen. Wir haben ein paar Bilder eingefügt, damit Ihr einen Eindruck von der Festveranstaltung erhaltet.


Unterstützt durch den Pfarrverband Brauweiler / Sinthern / Geyen